image

TransferWise hat sich von einem einfachen Geldtransferanbieter zu einer vollständigen Bankalternative gewandelt.

Pros
TransferWise bietet Privat- und Geschäftskunden ein sehr ordentliches Produkt. Bei Auslandsüberweisungen und Fremdwährungskonten kann im Vergleich zu anderen Anbietern viel gespart werden.

Was ist TransferWise?

TransferWise wurde 2011 von Taavet Hinrikus und Kristo Karmann gegründet wurde. Die TransferWise Ltd. hat seinen Sitz in London und verfügt über weltweite Niederlassungen in Japan, Ungarn, der Ukraine, den USA und Estland.

Seit der Gründung im Jahr 2011 haben TransferWise Kunden den Service genutzt um mehr als fünf Milliarden Euro zu überweisen. Mittlerweile werden über 25% der Auslandsüberweisungen mit TransferWise abgewickelt.

Heute ist der Geldtransfer-Service zu einer vollständigen digitalen Neobank gewachsen. Neben fairen Wechselkursen bietet TransferWise auch Fremdwährungskonten und eine Prepaid MasterCard an.

Wie funktioniert TransferWise?

Auslandsüberweisungen sind mit TransferWise genauso simpel wie der Geldtransfer über PayPal. Mit der intuitiven Peer-to-Peer-Methode, bei der Geld direkt über lokale Bankkonten überwiesen wird, können die hohen Gebühren von Banken und anderen Anbietern beim Währungstausch einfach umgangen werden.

TransferWise Borderless Fremdwährungskonto

Für den Preis von $27 können Sie ein Fremdwährungskonto eröffnen und Geld per lokaler Überweisung in den folgenden Währungen erhalten:

  • Britische Pfund
  • Euro
  • US Dollar
  • Australische Dollar
  • Neuseeland Dollar
  • Ungarische Forint
  • Rumänische Leu
  • Singapur Dollar

TransferWise Prepaid MasterCard Review

Die kostenlosen TransferWise Pepaid MasterCard können Sie mit Ihrem Borderless Konto verknüpfen und so zu den TransferWise Gebühren Geld abzuheben ($250 Limit pro Monat). Die Erhebung von TransferWise Gebühren beim Bezahlen in Fremdwährungen muss nicht günstiger sein, als die Verwendung anderer Kreditkarten.

TransferWise Details

Deposit Methods:
0,0 rating

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.