Wie finden Sie die günstigsten Auslandsüberweisungen?

Bei Auslandsüberweisungen unterscheidet man zwischen OUR, SHARE und BEN Kosten.

Die OUR, SHARE und BEN Kosten von CompareTransfer erklärt.

Sowohl beim Tätigen, als auch beim Empfangen entstehen bei Auslandsüberweisungen mit Banken auf beiden Seiten Gebühren.

Falls Sie eine Überweisung durchführen haben Sie die Wahl zwischen folgenden Optionen:

OUR: Sie zahlen die Gebühren für die Überweisung.

SHARE: Sowohl Sie als auch der Empfänger bezahlen Gebühren.

BEN: Der Empfänger bezahlt die Gebühren.

Empfehlung: Wir empfehlen falls möglich bei Überweisungen mit Banken die BEN Variante zu wählen, da die Kosten auf Ihrer Seite so reduziert werden. Bei SHARE und OUR Überweisungen könnten höhere Gebühren auf beiden Seiten entstehen. Wenn Sie einen sehr kleinen Betrag überweisen, sollten Sie das OUR Verfahren bevorzugen.

Die Kosten für Auslandsüberweisungen mit Geldtransferanbietern erklärt.

Hinweis! Auch bei Währungsunternehmen können Sie mit SHARE-Kosten für internationale Überweisungen konfrontiert werden!

Idealerweise verwendet der Geldtransfer-Anbieter lokale Konten. Das Geld wird bei einer Überweisung nach Schweden also auf ein Konto in ihrem Land eingezahlt und anschließend von einem Konto einer Schwedischen Bank überwiesen. Normalerweise ist dies der Fall, da Geldtransfer-Anbieter einen sehr guten Service anbieten.

Wenn allerdings Geld international überwiesen wird, können zusätzliche Gebühren entstehen, die im Preis- und Leistungsverzeichnis der jeweiligen Banken geklärt sind. (z.B. wenn von einem Geldtransferanbieter USD von einem Konto in England auf ein Konto in der Schweiz überwiesen wird.)

Hinweis: Bei Geldtransfers dürfen bei der Abholung keine zusätzlichen Gebühren entstehen. Bei Geldtransfers entstehen die Gebühren ausschließlich auf der Seite des Auftraggebers.

Zusätzliche Gebühren im Wechselkurs!

Wechselkurse entstehen auf verschiedenen Märkten und unterscheiden sich je nach Quelle.

Sowohl Banken, als auch Geldtransferunternehmen verwenden eigene Devisenkurse. Somit sind die Kurse bei der DKB, Postbank, Comdirect, Western Union, MoneyGram und TransferWise unterschiedlich.

Achtung! Kurse von Geldtransferunternehmen können bis zu 5% unter dem besten CompareTransfer Kurs liegen. Möglicherweise verwenden Banken oder Geldtransfersdienstleister Devisenkurse, an denen Sie zusätzlich verdienen.

Fazit: Bei einem Preisvergleich mit CompareTransfer haben Sie die Möglichkeit die Wechselkurse der Geldtransferunternehmen zu vergleichen. CompareTransfer findet Auslandsüberweisungen günstiger.